HerzBlatt

Copyright @ All Rights Reserved

CHRISTIANE WEIDNER         Fotografie


HerzBlatt

Adern, Zellen, Früchte, Rinde, Haut, Herzen, Samen, Nerven  - alles steht für Ordnung im System Leben und Sterben.


Die medizinischen Künste sind gegenüber der mittelalterlichen Welt weit fortgeschritten: Ärzte sind heute sozusagen unsere modernen Nothelfer. Doch das Ende des Lebens erreicht trotzdem jede und jeder irgendwann. Aberglaube,  Votivtafeln aus dem Mittelalter und ein kleiner Laden mit Andenken mit einer unüberschaubaren Fülle von kleinen "Ersatznothelfern" gaben die Anregung für diese Arbeiten. Fotoserie 2018






Christiane Weidner

Copyright 2010 und 2018

Nothelfer und Nothelferinnen


Die Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen wurde nach Plänen des berühmten Baumeisters Balthasar Neumann in der Nähe von Bad Staffelstein erbaut. Kirche und Propstei wurden im Bauernkrieg 1525 Opfer der zornigen Bauern.


Die vierzehn heiligen NothelferInnen sind drei Bischöfe, drei Ritter, drei Jünglinge, drei Jungfrauen, ein Abt und Christophorus mit dem Jesuskind. Dass es sich bei ihnen vorwiegend um Heilige aus dem griechisch-byzantinischen Raum handelt, erklärt sich aus den frühen kulturellen Kontakten der Stadt Regensburg mit Südosteuropa.


Die Legende der Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen berichtet über einen Hirtenjungen, dem diese 1446 auf dem Grund des einstigen Gutes Frankenthal erschienen sind.


Heute befindet sich an diesem Ort eine prächtige Barockkirche, die wohl bekannteste Wallfahrtskirche Frankens.





links - Votivtafel von 1870



unten - Andenkenladen am Fusse des Klosters Vierzehnheiligen

Foto von 2010